Kinderkinder e.V.
menu

KiTa Hans im Glück

Öffnungszeit: Mo. - Fr.: 7.30 Uhr - 18.00 Uhr

Bringzeiten:

  • 7:30 - 9.00 Uhr
  •  

Abholzeiten:

  • 12.00- 12.30 Uhr
  • 14.30 - 18.00 Uhr
  •  

Über diese KiTa:

  • 74 Kinder (von 4 Monaten bis 6 Jahren)
  • 4 Gruppen:
  • 2 T1: 2 – 6 jährige Kinder 
  • 2 Düsseldorfer Familiengruppen: 0,4 – 6 jährige Kinder 
  • Zentrale Lage Mörsenbroich
  • großes Außengelände
  • Öffentlich gefördert

 

Münsterstr. 398a, 40470 Düsseldorf 
Kita.hansimglueck@verein-kinderkinder.de

Telefon: 0211/157 79 418

 

Herr Martini

KiTa-Leitung

Staatl. anerkannter Erzieher

Pädagogisches Profil

Wir gestalten unsere pädagogische Arbeit nach dem situationsorientierten Ansatz. Die Pädagogik greift auf und entwickelt ihre Angebote aus dem Erleben der Kinder heraus: Die Wahrnehmung der Kinder und ihr Entwicklungstand leiten die Erzieherinnen in ihrer Arbeit. Die pädagogischen Angebote folgen dieser Spur und eröffnen den Kindern  Lernfelder zur Erprobung und Ausbildung ihrer Fähig- und Fertigkeiten. Abhängig von dem individuellen Entwicklungsstand fordern wir die Kinder heraus ihre kognitiven, motorischen und sozial-emotionalen Fähigkeiten zu nutzen und zu entfalten.

 

Innen

Unsere Gruppenräume sind mit kindgerechten Spielpodesten ausgestattet und fordern die Kinder heraus, sich auszuprobieren und die Spielgelegenheiten zu nutzen. Sich zurückziehen und verstecken zu können oder den Gruppenraum aus einer ganz neuen Perspektive kennenzulernen, bietet den Kindern viele unterschiedliche Spielanlässe. Die Gruppen verfügen über einen separaten Wickelbereich und einen ruhigen abgetrennten Schlafraum. Geschlafen wird im Schlafpodest, passend für jedes Alter und sehr beliebt, weil jeder dort seinen passenden Kuschelplatz finden kann. In unserem Kinderrestaurant in der ersten Etage können sich die Großen zum gemeinsamem Mittagessen verabreden. Die große Küche ist für die Kinder nicht "tabu" - hier lernen sie den Umgang mit Lebensmitteln kennen.

 

Außen

Unsere Kita hat, trotz zentraler Innenstadtlage, ein großes Außengelände mit Spielgeräten und einem weitläufigen Sandspielbereich mit einer Wasserspielrinne für kleine und große "Sandburgenbauer" und "Tunnelgräber". Hier kann man auch mit Bobbycars, Dreirad und Laufrad all das machen, was auf der Straße viel zu gefährlich ist. Es gibt Rasenflächen, flach und hügelig, um viele Bewegungserfahrungen zu sammeln. Das pädagogische Konzept will  früh die Kreisläufe der Natur vermitteln und wie sehr wir alle darin eingebunden sind.   Ein Gartenbereich mit Beerensträuchern und zwei Beeten will von den Kindern gehegt und gepflegt werden.

 

Zusammenarbeit mit Eltern

Die Mitwirkung der Eltern an der Arbeit der Kita ist unverzichtbar, nicht nur weil der Gesetzgeber dies vorschreibt - und im neuen KiBiz noch einmal besonders betont. Kinder nehmen früh atmosphärische Einflüsse wahr und werden von ihnen geprägt. Daher sollen Eltern mit einem guten Gefühl das "Beste was sie haben" in unsere Hände geben können. Wir bemühen uns um einen engen und vertrauensvollen Umgang und die Eltern haben weitgehende Möglichkeiten den Alltag ihrer Kinder in der Kita kennenzulernen und mitzuprägen. Regelmäßige Entwicklungs-Gespräche, Elternabende und die Mitwirkung der Eltern in den Gremien der KiTa sind eine wichtige Voraussetzung für wechselseitiges Vertrauen. Auch die Erzieherinnen in den Gruppen brauchen das Vertrauen der Eltern, damit sie in ihrer täglichen Arbeit auch ihre ganze pädagogische Kompetenz entfalten können. Wir bieten den Eltern regelmäßig Möglichkeiten, Zeit in unserer Kita zu verbringen z.B. als Ausflugsbegleitung, Unterstützung bei Angebote, Bastelnachmittagen, etc. Nach individuellem Bedarf, aber mindestens einmal im Jahr, findet ein s.g. Entwicklungsgespräch nicht nur zwischen Tür und Angel statt. Dafür nehmen wir uns viel Zeit. Alle Fragen, Anregungen und Hinweise der Eltern sind uns sehr willkommen.